Blog Das Projekt Berufsorientierung Akteure im Landkreis Datenbank Kontakt Impressum

RIBO auf

Facebook

Regionales Informationsbüro Berufsorientierung

10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31 

16.01.2017
Praktisches Handmaterial zur Berufsorientierung
In der Sitzung des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT am 10. Januar 2017 stellten Vertreterinnen und Vertreter des Arbeitskreises die Ergebnisse des 2-jährigen Projekts @ppor im Rahmen des Programms ERASMUS+ vor.
In dem Projekt erarbeitete das deutsche Team des Arbeitskreises gemeinsam mit französischen und spanischen/katalanischen Partnern Vorschläge zur Verbesserung der Berufsorientierung. Neben dem Erfahrungsaustausch zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Berufsorientierung der beteiligten Länder verfolgte jeder Partner eigene Zielsetzungen in der praktischen Umsetzung des Projekts.
Das deutsche Team erarbeitete einen Handlungsleitfaden zur fächerübergreifenden Berufsorientierung in der Sekundarstufe und einen Methodentoolkoffer BO-X. Der Handlungsleitfaden ist ein Hilfsmittel für die mit dem Thema Berufsorientierung an den Schulen betrauten Lehrerinnen und Lehrer. Er enthält unter anderem praktische Hinweise, Vordrucke und Musterbriefe. Der Methodentoolkoffer BO-X ist auf den Handlungsleitfaden abgestimmt und enthält methodisch-didaktische Materialien, die von den Lehreinnen und Lehrern im Unterricht genutzt werden können.
Die erarbeiteten Dokumente und Materialien wurden an die 3 im Projekt beteiligten Schulen Sekundarschule "Helene Lange" Bitterfeld-Wolfen, Sekundarschule "Völkerfreundschaft" Köthen und Europagymnasium "Walther Rathenau" Bitterfeld-Wolfen offiziell übergeben. Eine Mustersammlung steht auch allen weiteren Schulen des Landkreises Anhalt-Bitterfeld zur Verfügung. Die Projektergebnisse werden in den nächsten Wochen und Monaten in den einzelnen Schulen vorgestellt. Sie sollen die bestehenden Angebote der Berufsorientierung im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in den Schulen praktischer handhabbar machen.

Berufsorientierungsangebote der Sekundarschulen in Trägerschaft des Landkreises
RIBO stellte auf der Sitzung des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT eine Zusammenfassung der Berufsorientierungsangebote der Sekundarschulen in Trägerschaft des Landkreises Anhalt-Bitterfeld vor. An den 11 Sekundarschulen im Landkreis gibt es zusammengerechnet insgesamt 233 Berufsorientierungsangebote (BO-Angebote), pro Schule im Durchschnitt 22 BO-Angebote. Diese lassen sich in schulübergreifende BO-Projekte, in BO-Projekte der Agentur für Arbeit und in interne und externe BO-Projekte der jeweiligen Schule untergliedern. Als Fazit ist festzustellen, dass die Schulen in Sachen Berufsorientierung hoch motiviert, sehr engagiert, äußerst kreativ und auch flexibel sind.

Kommunales Bildungsmanagement/Bildungsmonitoring und RÜMSA
Der Leiter der Stabsstelle "Sozial- Bildungs- und Arbeitsmarktstrategie" sowie einige Vertreterinnen und Vertreter stellten sich persönlich vor. Sie präsentierten erste Ergebnisse ihrer Arbeit zum Aufbau eines kommunalen Bildungmanagements/Bildungsmonitorings und eines regionalen Übergangsmanagements im Landkreis Anhalt-Bitterfeld.
Im Rahmen des Aufbaus eines kommunalen Bildungsmanagements/Bildungsmonitorings geht es im Kern darum, die Bildungsangebote zu erfassen, zu analysieren und in Form von Berichterstattungen zu veröffentlichen. Aus dieser Strategie werden dann weitere Ansatzpunkte für bildungspolitische Entscheidungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vorbereitet.
RÜMSA heißt Regionales Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt und wird auch im Landkreis Anhalt-Bitterfeld durchgeführt. Hier geht es im Wesentlichen um den Aufbau und den Ausbau von Kooperationsstrukturen zwischen dem Landkreis, der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter zur Betreuung von Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf. Die Berufsorientierungsangebote sollen systematisch aufbereitet, transparent dargestellt und für Berufsberatungen zur Verfügung gestellt werden. Schlagworte wie "virtuelles Jugendbüro" und "Elternakademie" machen auf die weitere Arbeit neugierig.
Die Stabsstelle "Sozial- Bildungs- und Arbeitsmarktstrategie" wird in der nächsten Zeit ein wichtiger Partner für den Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT und damit auch für RIBO sein.
Informationen, Dokumente zum Nachlesen und zum Downloaden finden Sie auf der Website des Landkreises Anhalt-Bitterfeld unter
http://www.anhalt-bitterfeld.de/de/arbeitskreis-schulewirtschaft/abschlusskonferenz-ppor-20017499.html
http://www.anhalt-bitterfeld.de/de/stabsstelle-sozial-bildungs-und-arbeitsmarktstrategie.html
und auf dieser RIBO-Website unter "Das Projekt/Aktuelles"

Ihr RIBO